Benefizkonzert für Opfer der Hochwasser-Katastrophe

Durch das schwere Unwetter vor einer Woche haben über 170 Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ihr Leben verloren. Viele werden noch vermisst. Und auch die Bilder der Zerstörung machen betroffen und lassen uns alle nicht ruhig. Menschen stehen vor den Trümmern ihrer Existenz. Solche Elementarschäden sind oft nicht versichert. Wie kann es für diese Menschen weitergehen?
Gut ist es, wenn aus persönlicher Betroffenheit konkretes Handeln wird.

Wir wissen, dass es viele Menschen auch unter uns gibt, die gerne helfen wollen. So laden wir ein für den kommenden Sonntag (25. Juli) zu einem Benefizkonzert in der Johanniskirche. Die Wittener Sängerin Dagmar Linde und die Organistin Nina Aristova singen und spielen Werke von Johann-Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelsohn Bartholdy und anderen. Die gesamten Spenden des Abends gehen an die Hochwasserhilfe der Diakonie RWL. Spendenquittungen können ausgestellt werden. Beginn des klassischen Konzertes ist Sonntag um 18 Uhr in der Johanniskirche, Bonhoefferstr.10.

Wer nicht kommen kann, kann natürlich auch etwas überweisen auf das Konto der
Diakonie RWL:
IBAN DE79 3506 0190 1014 1550 20
Stichwort: Hochwasser-Hilfe.

www.diakonie-rwl.de

 

Und alle Spenden, die uns über unser Konto
IBAN DE26 4525 0035 0000 0286 88 mit dem Stichwort „Hochwasser“ erreichen, ordnen wir den Konzertspenden zu.

Kontakt

Das Gemeindebüro ist zu den gewohnten Zeiten besetzt, aber persönliche Besuche nur nach Terminabsprache! (per Telefon oder Email)

Bonhoefferstraße 10 
58452 Witten 
Tel.: 02302 - 9786230 
Fax: 02302 - 9786233

Gemeindebüro:
Sekretärin: Petra Wolter 
Mo. - Do. 9.30 bis 12 Uhr
Mo. + Do. 14 bis 16 Uhr
freitags geschlossen
Email: wolterdontospamme@gowaway.kirche-hawi.de

Spendenkonto:
Ev. Johannisgemeinde Witten
IBAN:
DE26 4525 0035 0000 0286 88
(Sparkasse Witten)